11.03. "Mutterkorn"-Lesung mit Leonhard F. Seidl

Leonhard F. Seidl_Mutterkorn_CoverMultimediale Lesung aus dem Roman Mutterkorn mit Leonhard F. Seidl

Vor zehn Jahren planten Neonazis in München ein Bombenattentat. Leonhard F. Seidl hat diese menschenverachtenden Pläne in seinen Debütroman Mutterkorn eingeflochten. Der mehrfach ausgezeichnete Nürnberger Autor beschreibt darin wie Neonazis ein Bombenattentat auf die Eröffnung eines jüdischen Zentrums planen. Und bleibt damit dicht an der Realität. Bezug zu Zeitgeschichte, Tempo und Spannung sind garantiert.

Wer mit einer konventionellen Wasserglaslesung rechnet, hat sich geirrt. Der Autor baut historisches Filmmaterial in die Lesung ein und die Zuhörer werden Teil der Geschichte.

Seidl ist Pate für Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage und hat zuletzt an der Wanderausstellung „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“ mitgearbeitet. Außerdem ist er Kolumnist der Fürther Nachrichten und für das Satiremagazin Eulenspiegel. www.textartelier.de“

Leonhard F. Seidl

Leonhard F. Seidl

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Antifaschistischen Infocafés am 11.03.2014 ab 19:00 Uhr im Freiraum Dachau (Brunngartenstr. 7) statt.

Dieser Beitrag wurde unter Termine & Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.