G20 Infovortrag

Vor dem wunderbaren Stinken & Stänkern Vol. 1 wird es einen anarchistischen Infovortrag mit Updates aus Hamburg geben.

Kommentare deaktiviert für G20 Infovortrag

Prince Alla feat. Next Generation Family

Flyer

Prince Alla
Born in St. Elizabeth, and raised in Denham Town, Kingston, Jamaica, Blake’s career began in the vocal group The Leaders with Milton Henry and Roy Palmer, who recorded three tracks for producer Joe Gibbs in the late 1960s. When The Leaders broke up, Blake continued to work with Gibbs, who issued his debut solo release, „Woo Oh Oh“.
Blake had been interested in the Rastafari movement since he had a vision as a child, and in 1969, Blake’s Rastafarian faith saw him get heavily involved in Jamaica’s camp community, withdrawing from the music scene and living in Prince Emmanuel Edwards‘ camp at Bull Bay. [for more information continue reading at these links]
https://reggaediscography.blogspot.de/2011/07/prince-alla-prince-allah-discography.html
https://www.reggaeville.com/artist-details/prince-alla/about/
https://www.youtube.com/watch?v=xPDOqoB0klE

Asher Selector
This is a Positive message to All Sounds & Selectors : Remember that I’n’I are JAH MESSENGER inna di side of Jah Rastafari… So before select any Muzik be 100% sure that yu Muzik is Clean and uplift di People of Da Earth -Only Positive Muzik will survive- I’n’I a Di Tools of JAH to Unite Di World with Equal Rights & Justice. JAH Love FIRE FI BUN!!! Asher Selector and his crew had started their own Reggae Radio. The program plays 24 hours a day non stop music 24/7. Listen to ASHER Selector at : http://www.live365.com/stations/raspectradio.

Riderssound
Riderssound aus München wurde 2003 gegründet. Unser musikalisches Repertoire umfasst feinsten Reggae von seinen Ursprüngen an – von Ska über Rocksteady bis zum neuesten Modern Roots Reggae genau so wie von Rub-a-Dub bis Dancehall ist alles dabei and Strictly Vinyl! Good Vibez inna Positive Style. LOVE is the message and the message is LOVE.

Asimba Soundsystem
Asimba Sound ist ein Soundkollektiv aus Dachau, das seit 2011 von Roots über Steppas bis zu Dubstep, alle musikalischen Facetten des Reggae abdeckt. Mit ihrer selbstgebauten Anlage beschallen sie regelmäßig den Freiraum Dachau

Next Generation Family:
Love for the music, dedication and ambition, as well as a high level of professionalism are just a few of the characteristics that all five members of the Next Generation Family share and that unite them not just as an exceptional musical entity but indeed as a family in spirit. For almost six years the band has shared both stage and studio with international artists from all around the globe, that always appreciated the talent, energy and creativity the group brought to the table. Ever eager to perform and enchant the audience with a stirring blend of Reggae, Soul and R’n’B the Next Generation Family is ready and set for 2017 and yet another year of captivating music both live and on record.

Kommentare deaktiviert für Prince Alla feat. Next Generation Family

Swing Spring

Der Frühling zieht ins Lande und mit ihm die Lust am Tanzen.
Wir bitten, das Tanzbein zu swingen!

Swingmeister:
❖ DJ Tomahawk
❖ Limpro Mat
❖ Projekt Tanzbein

Trompeten-Guru:
❖ Topas

Facebook-Veranstaltung

Kommentare deaktiviert für Swing Spring

Lovataraxx & Me Donner

Einmal mehr begrüßen wir unsere Freund*innen von Lovataraxx aus Grenoble! Mit ihrem abgefahrenen DIY-Electro bringen sie den Freiraum in fast eine coldwavige, fast schon trancige Atmosphäre!
Das letzte Mal schon eine großartige Party und dieses Mal wird es noch besser! Wir freuen uns!

https://lovataraxx.bandcamp.com/track/prostration
https://www.facebook.com/lovataraxx/

Ein Grund mehr für die noch größere Party ist, dass sie dieses mal ihre Freund*innen von Me Donner mitgebracht haben. Die wärmen auf mit ihrem unbeschreibbaren experimental electronic nuke!

https://medonner.bandcamp.com/track/untitled-track-5

Kommentare deaktiviert für Lovataraxx & Me Donner

OUTBACK SPACE CLUB VOL. II

22.04.2017

Doors: 19.00 II Show: 20.00
AK: 5€ II refugees: free

[Outback Space Club]

A series of hazy coziness and psychotropic madness where we come together to praise all music heavy on the fuzz! We promote a broad variety of bands of genres such as stoner, doom, psychedelic, space and progressive rock.

Starring in Vol. II: Europe touring UK Space Rockers Sunset Nebula, mighty Munich Stoner Rock sensation Godsground [„Their riffs are as fat as the joints your dad used to roll in the 70’s“ – Fuzz FM], local Post Rock legends Pictures from Nadira alongside Post Black Metal goddess MAIRA hatched in Vienna.

○○○○○Sunset Nebula○○○○○
https://www.youtube.com/watch?v=Lhj3z1oJ6us

○○○○○○Godsground○○○○○○
https://www.youtube.com/watch?v=Z1S1xgeUsvY&t=176s

○○○Pictures from Nadira○○○
https://www.youtube.com/watch?v=-9EurWBzU6U&t=414s

○○○○○○○○ MAIRA ○○○○○○○○
https://maira.bandcamp.com/

[Respect our neighbors]
Leave no trash on your way to and away from the venue. Stay quiet outside, get loud inside.

Hinterlasse einen Kommentar

The Girly Birds /// Pirates of Suburbia

The Girly Birds (Nuremberg)

https://thegirlybirds.bandcamp.com/releases

Pirates of Suburbia (Munich)

https://soundcloud.com/pirates-of-suburbia/tracks

Kommentare deaktiviert für The Girly Birds /// Pirates of Suburbia

Antifa-Café

Afghanistan – ein sicheres Herkunftsland?

Antifaschistisches Infocafé
04.04.17
offen ab 19:00 Uhr
Beginn Vortrag 20:00 Uhr

Ahmed Navid kommt aus Baghlan im Norden Afghanistans. Er hat in Kasachstan studiert und absolviert derzeit seinen Master in Bauingenieurwesen an der Hochschule München. In seinem Vortrag wird er die geo- und demographische Struktur des Landes sowie die Konflikte um und in Afghanistan vorstellen.

Die neue Geschichte Afghanistans ist voller Leid, Blut, Ungerechtigkeit und Trauer. Im Kalten Krieg wurde es zum Kampfschauplatz zweier globaler Großmächte. Die sowjetisch gestützte Regierung kämpfte nach dem Einmarsch russischer Truppen im Jahr 1979 jahrzehntelang gegen die von den Amerikanern bewaffneten Guerillas, um 1992 von den Mudschahedin eingenommen zu werden. 1994 traten die Taliban in der südlichen Stadt Kandahar erstmals in Erscheinung. Bis 2001 regierten sie brutal und unmenschlich über die Bevölkerung. Unzählige Menschen waren von Verfolgung aufgrund der Religion oder politischer Überzeugung betroffen. Insbesondere die Rechte der Frauen waren quasi nicht existent. Nach dem Schrecken der Taliban war jedoch auch die Hoffnung auf die USA und den Westen schnell geschwunden, der dort seit nunmehr 17 Jahren ein Monster bekämpft, das er selbst geschaffen hat.

Der Vortrag ist auf Deutsch.

Im Anschluss gibt es eine Diskussions- bzw. Fragerunde.

Kurz nach einem Bombenanschlag auf das deutsche Konsulat in Masar-i-Scharif wurden im Dezember 2016 erste Sammelabschiebungen nach Afghanistan eingeleitet. Auch im Landkreis Dachau werden Geflüchtete wie HelferInnen in den vergangenen Wochen und Monaten vermehrt mit den gefürchteten „gelben Briefen“ konfrontiert, die eine Ausreisepflicht mit einer Klagefrist von ein bis zwei Wochen beinhalten. Dass die negativen Asylbescheide gesammelt abgeschickt werden, belastet die Kanzleien für Ausländerrecht mit einem derartig erhöhten Arbeitspensum, dass oftmals keine rechtliche Vertretung organisiert werden kann.

Die örtlichen Helferkreise zeigen sich entsetzt über die bayerische Abschiebepraxis. Geflüchtete werden mitten in der Nacht aus ihren Unterkünften abgeholt und in Handschellen gelegt. Menschen, die in den letzten zwei bis drei Jahren eine Ausbildung angefangen oder eine Arbeit gefunden haben, dürfen keine Erwerbstätigkeit mehr ausführen und landen in Abschiebehaft. Die deutsche Regierung erachtet ein Land sicher genug für seine traumatisierten Kriegsflüchtlinge, während deutsche Diplomat_innen in einem Militärlager bei Kabul hinter Betonmauern und Stacheldraht leben. Nicht selten kommt es vor, dass sich Geflüchtete nach Erhalten einer Ablehnung ihres Asylantrags das Leben nehmen.

Kommentare deaktiviert für Antifa-Café

Evil Fingerz, Revolved und Professor Grabowski


EVIL FINGERZ (BluesPunkSongwriter)
Exklusives Bar Konzert
► https://evilfingerz.bandcamp.com/

REVOLVED (Grungerock)
► http://revolvedtheband.wixsite.com/revolved

PROFESSOR GRABOWSKI (SuperPunkNRoll 5000)
► http://www.professor-grabowski.com/

 

EVIL FINGERZ
Eine Mischung aus Punk Roots und Blues Grooves. Nur eine Stimme und eine Gitarre. Und Texte, die Euch in die Tiefe ziehen. Evil Fingerz wird Euch in der Bar des Freiraum auf die dunkle Seite bitten.

REVOLVED
Grunge ist tot? Revolved verkörpern den one-way-ticket Güterzug, vollbeladen mit kompromissloser Härte. Vermischt mit eingängigen Melodien. Was war nochmal Grunge? Findet es heraus.

PROFESSOR GRABOWSKI
Entstanden in einer Zeit, in der es im Dachauer Raum noch eine Fülle junger Bands gab. Übrig geblieben sind nur sie. Zurecht! Wer die absolute Live Band noch nicht gesehen hat ist selbst schuld. SuperPunkNRoll 5000 halt. Still stehen hier chancenlos.

Kommentare deaktiviert für Evil Fingerz, Revolved und Professor Grabowski

Nekome (Rache) – Der militante jüdische Widerstand gegen die Nazis

Antifaschistisches Infocafe
07.03.17
19.00 Uhr

Vortrag mit Roman Danyluk
Nekome (Rache) – Der militante jüdische Widerstand gegen die Nazis

Entgegen einer lange kolportierten Ansicht, haben sich die Jüdinnen und
Juden ihrer Verfolgung, Deportation und Vernichtung seitens des
NS-Regimes nicht widerstandslos ergeben. So haben sie unter anderem die
Flucht aus NS-Deutschland organisiert, gegenseitige Hilfe in den Ghettos
praktiziert, gegenüber den Anordnungen des NS-Apparates passive
Resistenz geleistet und auch militanten bewaffneten Widerstand in den
von den Nazis besetzten Ländern ausgeübt.

Roman Danyluk, Autor des Buches »Partisanen und Milizen –Zum Verhältnis
von Gewalt und Emanzipation«(Edition AV, Lich 2014), wird auf der
Veranstaltung die vom Umfang und vom Kampfniveau herausragenden
Beispiele jüdischer Militanz vorstellen. Dabei handelt es sich zum einen
um die jüdisch-kommunistische Stadtguerilla in Frankreich sowie zweitens
um den bewaffneten jüdischen Widerstand in Osteuropa. Da sich die
jüdischen KämpferInnen und PartisanInnen nicht auf bestimmte Staaten und
Institutionen verlassen konnten, entwickelte sich ihr existenzieller
Kampf um das nackte Überleben zum elementarsten Antagonismus bzw. zum
radikalsten Gegenpol gegen die NS-Barbarei.

Die Dringlichkeit und der internationalistische Geist dieses
Widerstandes stand dabei quer zum staatsmännischen Gestus der
sozialistischen und kommunistischen Parteien, die schon in der
Widerstandsphase gegen den Nationalsozialismus um die beste
machtpolitische Ausgangssituation in den bürgerlichen Staaten der
Nachkriegszeit rangelten. Es muss im Interesse der heutigen
Emanzipationsbewegung liegen, dass die Unsichtbarmachung des jüdischen
Widerstandes sowohl durch die Siegermächte des Zweiten Weltkrieges als
auch durch die parteikommunistische Geschichtsschreibung nicht
unwidersprochen bleibt.

Kommentare deaktiviert für Nekome (Rache) – Der militante jüdische Widerstand gegen die Nazis

Graue Wölfe heulen wieder – Die türkische extreme Rechte in Bayern

Antifaschistisches Infocafé
07.02.2017
19:00 Uhr

Graue Wölfe heulen wieder – Die türkische extreme Rechte in Bayern
Vortrag mit Alia Sembol (Fachinformationsstelle gegen Rechtsextremismus München)

Politikwissenschaftlerin Alia Sembol stellt die Vereine in den Fokus,
die ein rechtsextrem- völkisch, rassistisches Türkentum als Ziel
formulieren. Sie gibt einen Überblick über Türkische
Ultranationalist_innen in München, ihre Organisationen, ihre Struktur
und Aktivitäten.

Diese Vereine haben sich besonders der Pflege der Kultur, Religion,
Bildung und Sport verschrieben, um ihren Größenwahn in der türkischen
Community zu erweitern und Kinder und Jugendliche an eine
ultranationalistische Ideologie zu binden. Eine Arbeit, die
antidemokratisch, antisemitisch und vor allem auf Diskriminierung
aufgebaut ist. Mit Großreichsphantasien, Militarismus, Feindbildern,
religiösen Selbstzuschreibungen versetzt, durch thematisch vielseitigen
Angeboten für alle Altersgruppen bauen die Vereine an einer
vermeintlichen “türkische Identität in der Fremde” dem „Europa Türkentum“.

Die Recherche zum türkischen Ultranationalismus und der Umgang mit dem
Thema stehen in Bayern noch am Anfang. Doch diese Auseinandersetzung ist
notwendig, und deshalb kann sie nicht ohne einen Diskurs über
alltäglichen Rassismus und Ausgrenzung geführt werden.
Rechtsextremismus, Rassismus und Sexismus sind Denk-, und
Handlungssysteme, die sich in allen Teilen der heutigen Gesellschaften
finden, so auch in den deutschen und zugewanderten Communities.

Artikel von Alia Sembol im Antifa Infoblatt Nr. 112
https://www.antifainfoblatt.de/artikel/die-%C3%BClk%C3%BCc%C3%BC-bewegung-am-beispiel-bayern

Hinterlasse einen Kommentar