Stonercafé

Stoner Rock Café

Stoner bzw. Desert Rock – was ist das?

Während sich die langhaarigen Wollpulliträger im verregneten Seattle Anfang der 1990er Jahre eine alternative Subkultur namens Grunge schufen, indem sie sich zuerst Keller, Wohnzimmer und dann lokale Bars als Veranstaltungsorte zu Eigen machten, schleppte an der anderen Seite der Grenze – im südkalifornischen Palm Desert – eine Gruppe von Jugendlichen ihr Musikequipment in die Wüste, um dem langweiligen Alltag des Spießbürgertums zu entgehen.

Der ursprüngliche Desert Rock kombiniert Riffs aus dem Blues mit Psychedelischen Gitarrenparts im Stil der 60er Jahre. Tiefgestimmte Instrumente und groovige Songs sind die Grundlage, Psychedelic Rock, Blues, Doom, Grunge und Metal werden mitverwoben – von da kann es dann überall hingehen: von punkigen Drei-Minuten-Nummern bis zu psychedelischen Alben, auf die gerade einmal zwei Lieder passen.