Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Antifa-Café

November 6 @ 19:00 - 23:30

80 Jahre nach den Novemberpogromen

Gemeinsamer Gang zu den Stolpersteinen

06.11.2018

Treffpunkt 20:00 Uhr am Freiraum – bitte pünktlich sein

geöffnet ab 19:00 Uhr

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 initiierte das NS Regime einen reichsweiten antisemitischen Exzess. Es wurden tausende Wohnungen und Geschäfte von jüdischen Bürger_innen geplündert, über 1400 Synagogen zerstört und niedergebrannt. 400 Menschen wurden in den Tagen der Novemberpogrome ermordet, an die 30.000 in die Konzentrationslager Dachau, Sachsenhausen und Buchenwald deportiert. Ihr gesamter Besitz wurde beschlagnahmt.

In Dachau forderte man am Abend des 10. November 1938 15 jüdische Bürger_innen auf, die Stadt vor Sonnenaufgang zu verlassen, ansonsten drohe ihnen die „Schutzhaft“. Sie leisteten dem mehrheitlich Folge. Und doch überlebte nur ein Bruchteil die Zeit der NS Herrschaft. Die anderen wurden in den Vernichtungslagern Auschwitz und Theresienstadt umgebracht.

„Die Stadt Dachau ist somit heute völlig judenfrei“ meldete der Dachauer Bürgermeister Hans Cramer später der NSDAP Kreisleitung. Gleichzeitig waren im Zuge der Pogrome 11.911 Jüdinnen und Juden im Konzentrationslager Dachau inhaftiert. Erst im Jahr 1988 fand in Dachau ein offizielles Gedenken statt. Die Errichtung einer Gedenktafel für die ermordeten Dachauer Jüdinnen und Juden lehnte der Stadtrat im selben Jahr als „unzweckmäßig“ ab. Im Jahr 2005 wurden die ersten Stolpersteine verlegt.

Wir wollen uns auf den Weg zu den Stolpersteinen in der Hermann-Stockmann-Straße machen und dort mehr über die Menschen erfahren, die am 10. November 1938 gewaltsam vertrieben wurden.

Kein Vergeben Kein Vergessen

Details

Datum:
November 6
Zeit:
19:00 - 23:30
Veranstaltungkategorien:
,

Veranstaltungsort

Freiraum Dachau
Brunngartenstraße 7
Dachau, Bayern 85221 Deutschland
Website:
http://www.freiraum-dachau.de