…Is Dodelijk // Erleuchtung und Rufo

Dezember 3 @ 20:00

★…Is Dodelijk (Hardcorepunk – Nürnberg)
https://isdodelijk.bandcamp.com

★Erleuchtung und Rufo (Indie Pop Punk whatever Genres sind überbewertet – Münich)
https://soundcloud.com/user-833571545

► Einlass: 20 Uhr, Spendenvorschlag 6Euro
► Bitte kommt getestet!
► No racism – no sexism – no masters
Ⓐ support your local punkshows Ⓐ 

Küche für Alle

November 21 @ 18:00

Wir möchten euch herzlich zur nächsten Küche für Alle am Montag, 21.11.2022, in die Kleine Altstadtgalerie einladen. Ab 18 Uhr gibt es warmes Essen, bisschen Musik und vor allem gute Gesellschaft.

Du zahlst für Essen nur so viel du auch kannst (das kann auch 0€ heißen und ist völlig okay!). Wenn du gut verdienst, freuen wir uns über einen solidarischen Betrag, der dann andere Essen mitfinanziert. Du nimmst dir selbst und wäscht deinen Teller hinterher auch wieder ab.

Diesmal gibt es vegane Kürbissuppe (mit Brot und anderem Gebäck).

Die Küche für Alle ist ein Gemeinschaftsprojekt des Solidarity Network Dachau, dem Freiraum e.V.  und dem Schere Stein Papier e.V. und findet im Erdgeschoss der Kleinen Altstadtgalerie (Burgfriedenstr. 3, 85221 Dachau) statt.

Wir suchen auch immer Menschen, die uns helfen wollen zu kochen. Wer Kapazitäten hat ist ebenso eingeladen sich verbindlicher zu engagieren und mit in die Planung und Vorbereitung zu kommen. So oder so, wir freuen uns auf euch!

Flyer Küche für Alle am 21.11.2022 ab 18 Uhr
Küche für Alle am 21.11.2022 ab 18 Uhr in der Kleinen Altstadtgalerie Dachau
4€ Spendenvorschlag. Zahl so viel oder wenig du kannst.

Freiraum e.V.

Kleine Altstadtgalerie

Burgfriedenstr. 3
Dachau, 85221 Deutschland

Demo gegen Queer- und Trans*feindlichkeit am 20.11.

November 20 @ 15:00 17:00

Am 20.11., dem Trans* Day of Remembrance, gedenken wir den Opfern trans*feindlicher Gewalt. Als Gruppe queerer Menschen aus dem Freiraum und dem Feministischen Café Dachau laden wir euch ein, mit uns gegen Queer- und Trans*feindlichkeit zu demonstrieren – egal ob trans*, queer, oder einfach solidarisch. 

Wann? Sonntag, 20.11., 15-17 Uhr

Wo? Am Unteren Markt, Dachau

Denn die Gewalt nimmt zu: Auf vielen CSD-Paraden kam es 2022 zu queerfeindlichen Angriffen, in Münster wurde der trans Mann Malte erschlagen. Wöchentlich gibt es Nachrichten über neue Vorfälle, die Dunkelziffer ist groß.

Die direkte körperliche Gewalt ist aber nur Spitze eines lebensgefährlichen Eisberges. 2022 hat auch die öffentliche Hetze gegen trans* Personen ein neues Level erreicht: In allen großen Medien wird ergebnisoffen darüber diskutiert, wie gefährlich wir sind und ob es uns überhaupt geben soll. Es reicht!

Lasst uns gemeinsam zeigen, dass wir die Gewalt nicht unbeantwortet lassen und zusammen für eine bessere Welt einstehen; andächtig, laut und wütend – und überall! 

Mourn the dead, and fight like hell for the living!

🏳️‍⚧️🏳️‍🌈🏴

Am unteren Markt, Dachau

Fête Bassement

November 11 @ 22:00 23:59

Soundkonferenz & live Visuals

Es ist tatsächlich soweit! Die erste Set Ambessa Fête Bassement Session findet am 12.11. im Freiraum Dachau statt.🚀
Dafür haben wir uns gute Freunde an die Seite geholt! Sightiva Hi-Fi bringen das erste Mal ihr Soundsystem in den Deutschen Süden. 💚🖤
Aber damit nicht genug! Wir haben eine Soundkonferenz und auch des DUBt sich FESCHT! aus Lindau reisen mit eigener Anlage an. 📢

Das heißt zusammengefasst:
3 Sounds
2 Soundsysteme
1 Freiraum

Wir freuen uns wahnsinnig und hoffen es freuen sich viele von euch mit 😉
Wir sehen uns in Dachau

Ganz vielen Dank für die Flyergestaltung liebe @fraensaen

ESA // Elende Bande // AT:BB

November 25 @ 20:00

Akustik/ Punk Gaudi mit:

★ESA
https://endlichschlechtemusik.bandcamp.com/…/trinken…
https://www.youtube.com/watch?v=Rk0HFc089Oo…

★Elende Bande
https://elendebande.bandcamp.com/album/utopie-und-h-henangst
https://www.youtube.com/watch?v=OEE8D6oWW_g…

★Arbeitstitel: Bullenblut
https://blackroserecords.bandcamp.com/…/arbeitstitel…
https://www.youtube.com/watch?v=GDwTvWhyHus…

► Einlass: 20 Uhr, Spendenvorschlag 6Euro
► Bitte kommt getestet!
► No racism – no sexism – no masters

Ⓐ support your local punkshows Ⓐ

Antifaschistisches Infocafe

Von den Corona Protesten zum „heißen Herbst“ – Was macht die radikale Rechte in Bayern gerade?

November 8 @ 19:30

Mit Referent Robert Andreasch (AIDA)

Voller Verheißung stürzten sich rechte Kräfte sämtlicher Couleur auf die Proteste gegen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Nach jahrelanger unmöglicher Teilhabe an sozialen Bewegungen hatte man sich endlich eine breite Bewegung von rechts vorgestellt, in der sie ihre politischen Ziele einzubringen vermochte.
Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass sie in der heterogenen Szenerie der Pandemieleugnerinnen, Impfgegnerinnen und Verschwörungsgläubigen auf fruchtbaren Boden stießen. Extrem rechte Kräfte stellen bis heute einen akzeptierten Teil dieser Szene dar. Wenngleich sich Teile der Pandemieleugnerinnen selbst nicht als rechts verstehen, muss klar festgestellt werden, dass sie insgesamt eine reaktionäre Strömung mit chauvinistischen und antisozialen gesellschaftlichen Vorstellungen verkörpern. Dort propagierte Umsturz- und Vergeltungsphantasien beabsichtigt die extrem Rechte von innen für ihre Ideologie nutzbar zu machen. Im Zuge fortschreitender gesellschaftlicher Polarisierung durch Krieg und Verteuerungen auf Energie und Lebensmittel instrumentalisieren diese Kräfte die Verzweiflung etlicher Menschen sich im sozialen Abstieg zu befinden. Demonstrationen in diesem Format haben wieder deutlichen Zulauf – und doch bleibt die Szenerie überwiegend unter sich. Bei aller Wüterei gegen „die da oben“, wird gegen sozial Schwächere nur allzu gern getreten oder sie werden schlichtweg nicht beachtet. Mit einer „Wir zuerst“ Mentalität befinden sich Pandemieleugnerinnen und extrem Rechte auf einem gleichen inhaltlichen Nenner. Doch es gibt neben inhaltlichen Schnittmengen auch deutlich personelle. Beidem soll im Vortrag auf den Grund gegangen werden.

► Einlass: 19:30uhr, Beginn 20uhr
► Bitte kommt getestet!
► No racism – no sexism – no masters

Küche für Alle #3

Oktober 17 @ 19:00

Die nächste Küche für Alle findet kommenden Montag, am 17.10.2022 ab 19:00 Uhr in der Kleinen Altstadtgalerie statt und du bist herzlich eingeladen vorbei zu schauen. Es gibt veganes Gemüsecurry mit Reis! Essen kostet nur, wenn du es dir auch leisten kannst (Getränke ausgenommen). Es gibt keinen Service, du nimmst dir selbst und wäscht deinen Teller im Anschluss selbst ab. Dafür gibt’s tolle Gesellschaft, bisschen Musik und einen vollen Bauch!

Essen ist kein Luxus. Solidarisch durch die Krise. Eat The Rich statt am
Hungertuch nagen.

Die Küche für Alle ist ein Projekt des Solidarity Network Dachau in Kooperation mit dem Freiraum e.V. und dem Schere Stein Papier e.V.

Kleine Altstadtgalerie

Burgfriedenstr. 3
Dachau, 85221 Deutschland

Lovve // Murmansk

Oktober 24 @ 20:00

-für einen gelungenen start in die woche-

★Lovve [Povverviolence – Tours ,fr]
https://lovve.bandcamp.com/album/after-the-rain-the-sun-comes-out

★Murmansk [CrustHarcorePunk – Tours ,fr]
https://wearemurmansk.bandcamp.com/releases

► Einlass: 20 Uhr, Spendenvorschlag 5Euro
► Bitte kommt getestet!
► No racism – no sexism – no masters

Ⓐ support your local punkshows Ⓐ

Grape // AKD // Monomania

November 11 @ 20:00

take a walk on the wild side

★AKD – Bayerns einzige Assi Boygroup
https://www.akd-band.com/

★GRAPE – old school Punkrock aus Landshut
https://grapeoldschoolpunk.bandcamp.com/

★MONOMANIA – raw, dirty & pissed off Rock‘N‘Roll aus Dachau
https://monofuckingmania.bandcamp.com/album/dustination

► Einlass: 20 Uhr, Spendenvorschlag 4Euro
► Bitte kommt getestet!
► No racism – no sexism – no masters